Freibad AlexandraSchlossstraßeBahnhofBlick auf LeutenbergBlick auf Hohenwarte Stausee

Die jüngere Geschichte ...

Am 13. April 1945 rückten amerikanisch Truppen kampflos in die Stadt ein. Ihnen folgten Anfang Juli Soldaten der Sowjetarmee. Die blieben bis zum Oktober 1945 in Leutenberg. Ab 1949 folgten 40 Jahre DDR. Sie wurden besonders drückend wegen des "Grenzsperrgebietes" westlich der Stadt. Die Burg wurde 1958 Gästeheim der Regierung bzw. Gästeheim des Ministerrates und blieb bis zur Wende 1989/90 für die Öffentlichkeit verschlossen.