Freibad AlexandraBlick auf LeutenbergBlick auf Hohenwarte StauseeSchlossstraßeBahnhof

öffentliche Ausschreibungen

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A
Leutenberg, Grundhafter Ausbau der Ortsstraße Munschwitz – St. Jakob
a) Auftraggeber:
ZWA Saalfeld-Rudolstadt
Remschützer Straße 50
07318 Saalfeld
Tel.: +49 03671 5795-0
Fax: +49 3671 2013
e-mail:  und
Stadtverwaltung Leutenberg
Markt 1
07338 Leutenberg
Tel.: +49 (36734) 231-0
Fax: +49 (36734) 22208
und
TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG
Bereichsleiter Projektbau/Dokumentation
Schwerborner Straße 30
99087 Erfurt


b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A


c) Angaben zum Elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
kein elektronisches Verfahren
zugelassene Angebotsabgabe: schriftlich


d) Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen


e) Ort der Ausführung: Freistaat Thüringen, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
Gemeinde Munschwitz


f) Art und Umfang der Leistungen:
Erdarbeiten, Verkehrswegebauarbeiten - Oberbauschichten aus Asphalt, Entwässerungskanalarbeiten, Druckrohrleitungsarbeiten
außerhalb von Gebäuden


Titel 1: Vorbereitende Arbeiten, Verkehrsführung
1 psch. Verkehrsführung, Verkehrssicherung


Titel 2: Entwässerung
ca. 115 m Abwasserkanal aus Polypropylen DN 250 verlegen einschließlich Erd- und Verbauarbeiten,
Tiefe bis 2,75 m
ca. 25 m Abwasserhausanschlusskanäle aus Polypropylen DN 160 verlegen
einschließlich Erd- und Verbauarbeiten, Tiefe bis 2,50 m
ca. 4 St Schächte aus Betonfertigteilen DN 1000 bis DN 1200 herstellen


Titel 3: Trinkwasser
ca. 315 m Wasserversorgungsleitung aus duktilem Gusseisen, DN 100 verlegen
einschließlich Erdarbeiten, Tiefe bis 1,75 m
ca. 35 m Wasserversorgungsleitung PE 100 RC 40*3,7 und 32*3,0 mm für Hausanschlüsse
verlegen einschließlich Erdarbeiten, Tiefe bis 1,75 m
ca. 2 Stck. Absperrschieber DN 80 bis DN 100 einbauen
ca. 1 Stck. Unterflurhydranten DN 80 einbauen
ca. 7 Stck. Anbohrarmaturen einbauen


Titel 4: Straßenbau
ca. 1.270 m² Asphalt aufnehmen, verwerten
ca. 1.335 m³ Boden lösen und entsorgen (nicht gefährlicher Abfall)
ca. 1.555 m² Asphalttragschicht, zweilagig herstellen
ca. 1.555 m² Asphaltbetondeckschicht herstellen
ca. 895 m³ Frostschutzschicht herstellen
ca. 380 m Hoch- und Rundbordsteine aus Naturstein einbauen
ca. 12 Stck. Straßenabläufe einbauen einschließlich Anschlussleitungen
ca. 45 m² Pflasterdecke aus Granitkleinpflaster herstellen
ca. 300 m Straßenbeleuchtungskabel und Breitbandschutzrohr verlegen incl. Erdarbeiten,
Tiefe bis 1,25 m


Seite 2
Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A


Titel 5 – Leistungen TEN GmbH & Co. KG
ca. 300 Gräben für Verlegung Mittel- und Niederspannungskabel herstellen, Tiefe bis 1,25 m
ca. 50 m³ Gräben für Verlegung Niederspannungskabel (Hausanschlüsse) herstellen,
einschließlich Oberflächenwiederherstellung, Tiefe bis 1,25 m


h) Aufteilung in LOSE: NEIN
i) Ausführungsfristen: Beginn der Ausführung: 14.03.2022
Fertigstellung der Leistungen: 31.08.2022
j) Nebenangebote: sind zugelassen
k) mehrere Hauptangebote: nicht zugelassen
l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden digital zur Verfügung gestellt. Sie können abgefordert werden bei:
wbu – Ingenieurgesellschaft für Wasserwirtschaft,
Bauwesen und Umwelttechnik mbH
Hannostraße 5
07318 Saalfeld
Tel.: 0 36 71 / 46 04-0 e-mail:
m) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: entfällt
o) Ablauf der Angebotsfrist: am 01.02.2022, 10.00 Uhr
Ablauf der Bindefrist: am 03.03.2022
p) Anschrift, an die die
Angebote zu richten sind: ZWA Saalfeld-Rudolstadt
Remschützer Straße 50
07318 Saalfeld
Eine Übersendung an eine andere Anschrift trägt das Risiko des Ausschlusses in sich.
q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch
r) Zuschlagskriterien: siehe Vergabeunterlagen
s) Eröffnungstermin: am 01.02.2022, 10.00 Uhr
ZWA Saalfeld-Rudolstadt
1. Etage, Beratungsraum
Remschützer Straße 50
07318 Saalfeld
Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und Bevollmächtigte
t) geforderte Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft 5 v. H. der Auftragssumme
Mängelansprüchebürgschaft 3 v. H. der Abrechnungssumme
Es werden nur selbstschuldnerische Bürgschaften eines in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen
Kreditinstitutes bzw. Kredit- oder Kautionsversicherers zugelassen.
Verjährungsfrist für Mängelansprüche: 4 Jahre nach VOB/B
u) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen
Vorschriften; in denen sie enthalten sind: gem. VOB/B § 16
v) Rechtsform von Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter
w) Beurteilung der Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für
die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmern
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmer präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.


Seite 3
Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmern sind auf
gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf
gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung der Eignung“ genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist erhältlich: liegt den Vergabeunterlagen bei
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde, auf gesondertes Verlangen folgende
Angaben gemäß § 6a Abs.3. VOB(A) zu machen und Unterlagen einzureichen:
- Referenzobjekte
- Zertifizierung nach DVGW-Arbeitsblatt GW 301
- Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen
Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961* Beurteilungsgruppe AK3 sind zu erfüllen und nachzuweisen.
* aufrufbar unter: http:/kanalbau.com/de/bietereignung/guete-pruefbestimmungen.html
- Formblätter nach ThürVgG
- Erklärung zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§ 11 ThürVgG); AN und NU
- Eigenerklärung zu Tariftreue und Entgeltgleichheit (§ 10 ThürVgG); AN und NU
x) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) Thüringer Landesverwaltungsamt
Vergabekammer Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4
99423 Weimar
Wir weisen auf die Möglichkeit der Beanstandung der beabsichtigten Vergabeentscheidung nach § 19 Thüringer
Vergabegesetz (ThürVgG), die an die Vergabestelle zu richten ist, sowie auf das Verfahren im Fall der
Nichtabhilfe nach § 19 Abs. 2 ThürVgG und § 19 Abs. 5 ThürVgG (Kostenfolge) hin.
gez. Stausberg gez. Geheeb gez. Küfner
Geschäftsleiter Bürgermeister Bereichsleiter Projektbau/Dokumentation
ZWA Saalfeld-Rudolstadt Stadt Leutenberg TEN GmbH & Co.KG

b